6
Dez
2008

Der Stand des Lächelns

Neulich mit A. und T. (beides Architektinnen) beim Bellini (ja ich weiß, aber man passt sich ja an) im Testarossa im Gespräch über Instant Messenger:

Ich: Ich versteh nicht, wenn ihr ICQ und MSN Kontakte habt, nehmt doch einen Multimessenger wie Pidgin, dann braucht ihr nur ein Programm laufen zu lassen um mit euren Kontakten zu chatten.
A.: Nein, zwei Programme sind gut, da hat man immer unterschiedliche Smilies.
T.: Und die Smilies im MSN-Messenger sind obendrein soooo niedlich.


Soviel zur unterschiedlichen Wahrnehmung zwischen männlichen Informatikern und weiblichen Architektinnen, wobei ich mich kaum entscheiden kann, ob Geschlecht oder Berufsfeld hier der größere Einflussfaktor ist.

Auf alle Fälle belegt es wieder einmal, warum mehr Frauen Informatik studieren sollten, um dem Feld einen Zugang zu dieser Denkweise zu verschaffen. Bei den meisten Informatikern spielt Ästhetik in der Balance zur Funktionalität nämlich eine eher nachgeordnete Rolle, was Technik im Erschaffen und folglich auch im Gebrauch zu einer stärkeren Männerdomäne macht.

Aber können Nerds sich wirklich nicht an grafisch nicht schmerzhafter Ästhetik versuchen? Entscheidet anhand der Smiley-Tabelle selbst (Pidgin und Psi sind Open-Source Messenger):

ImageBanana - smileytable.png

Trackback URL:
http://keinspass.twoday.net/stories/5370140/modTrackback

thumbsucker - 6. Dez, 16:28

Aaach jaa...das alte Lied...
Meine Frau nutzt am liebsten ICQ - wegen der Smileys und der Tzers (glaub diese Flash-Dinger heißen so).
Ich wollte sie schon x-mal zu Trillian überreden. Multimessenger, braucht keine Ressourcen, keine zig Patches notwendig, um Werbung zu entfernen, Links mit dem bevorzugten Browser zu öffnen, etc. Läuft zuverlässig und stabil. Aber ist halt nicht so schön bunt und die Smilies sind potthässlich.

Ich denke, das ist ein weibliches Phänomen. Schuhe müssen ja auch primär schön sein... ;-)

bellerophon - 6. Dez, 16:34

Wenn ich mich richtig erinnere, hat Misses Thumbsucker ja auch so ein "glowing when it's off" Mapple-Gerät ;-) Läuft da Trillian überhaupt drauf?
thumbsucker - 6. Dez, 17:58

Oh nein, ihr Interesse bezieht sich nur auf Mapples myPhone, ihren Alienware mit XP pro Corp gibt sie nicht so schnell auf - das Außerirdischenkopferl leuchtet aber auch und ich habe ihr die Theme-DLL gepatcht, damit sie sich auf Deviantart bedienen kann, sogesehen ist das Blingbling-Bedürfnis befriedigt ;-)
wvs - 6. Dez, 19:20

Mir ist es ....

immer noch schleierhaft, wie ansonsten klar denkende Menschen bei diesen 'smilies' zu lallenden Kleinkindern werden " .. haben will .. " .... noch weniger verstehe ich, warum es unbedingt so ein Bildchen sein muß, wenn auch eine über Tastatur getippte vereinfachte Darstellung genügt .... ;c)

Ich kann mir auch vorstellen, daß es andere Arbeitsfelder mit geschlechtsspezifisch verschiedener Bewertung gibt die man vorrangig harmonisieren sollte ....

bellerophon - 6. Dez, 20:11

Ich hab nichts dagegen, wenn Leute andere Prioritäten (Design) setzen als ich (Funktionalität)... allerdings glaube ich, dass teilweise das Design im Vergleich zur Funktionalität stark überbewertet wird.

Zu deinem Punkt geb ich dir absolut recht, aber muss zugeben, dass ich die Lage in anderen Arbeitsfeldern nicht so kenne.

OT: Irgendwie funktioniert Feevy für deinen RSS-Feed nicht, deswegen bleibt es immer bei einem alten Thema hängen... :(
Kameil - 7. Dez, 22:35

Hallo,

ich denke, dass es teilweise daran liegt, dass Frauen oftmals mehr Wert auf Design legen wie Männer. Aber meiner Meinung nach informieren sich viele (auch Männer) nicht darüber was es sonst noch so an Möglichkeiten oder Alternativen zu den diversen Kommunikationsdiensten gibt. Mann/Frau verwendet das, was alle anderen auch verwenden. Wenige machen sich die Mühe im Gewirr des großen, weiten Netzes nach anderen Programmen mit den gleichen Funktionen zu suchen und ich glaube viele wissen gar nicht, dass es so etwas gibt. Und wenn es dann zu solchen Disskusionen kommt, dann ist das Argument des Designs oftmals das Einzige, was man entgegenhalten kann.

lg
Kameil

Richard (Gast) - 20. Dez, 13:36

Design? Emotionen!!!

Smilies hab nix mit Design zu tun, vielmehr damit seinen Emotionen im Verlaufe eines fernschriftlichen Kommuniqués, schneller und deutlicher Ausdruck zu verleihen.

Zwar könnte man auch deutlich blumigere Beschreibungen finden seine aufrichtige Begeisterung zu teilen, oder auch mit vielen Worten und Absätzen den so eben erlittenen Lachanfall beschreiben, aber in unserer ach so kurzlebigen Zeit, genießt man nun einmal die Annehmlichkeiten der Technik und verbildlicht seine derzeitige Emotionale Situation ganz kurz und bündig mit einem Smily.

So verwundert es mich überhaupt nicht, das ein erweitertes Repertoire an abgekürzten emotionalen Information-Bits als notwendig empfunden wird.
bellerophon - 5. Jan, 19:29

Hi, sorry für die verspätete Antwort. Es geht ja nicht drum, ob gewisse Smilies vorhanden sind oder nicht - den Standardkanon beherrschen alle. Es geht nur drum, wie die Dinger aussehen und ob ;-) jetzt rüberkommt wie in Pidgin oder wie in Psi ist für die Wahrnehmung der erhaltenden Person nebensächlich, weil der Smiley schon ins kollektive Unterbewusstsein eingegangen ist.

Die Exoten unter den Smilies werden sowieso nur mit Glück verstanden - schon gar nicht kann man bei beliebigen Gesprächspartner davon ausgehen. Und man weiß ja auch nicht, welcher Client auf der gegenüberliegenden Seite eingesetzt wird.

Somit bestimmen die Smiley-Styles nur das Aussehen auf dem eigenen System und sind damit schon Design und für's Auge.
Irmel (Gast) - 6. Jan, 14:24

Emotionen und Gesichter

Zitat:
"Die Exoten unter den Smilies werden sowieso nur mit Glück verstanden - schon gar nicht kann man bei beliebigen Gesprächspartner davon ausgehen"

Eben darum sind die auf Bilder in Gesichtform wichtig - weil jede/r Mensch als Kind lernt Emotionen in einem Gesicht zu erkennen, daher sind die Smileys für viele ausdrucksvoller als ein ;-)

Tja und ansonsten sind Frauen einfach auch die großen Farbunterscheiderinnen - vielleicht liegt´s auch daran, das Frauen sich eher mit einem bestimmten Smileysystem "wohler" fühlen als mit einem anderen...
bellerophon - 9. Jan, 15:23

@Irmel, Richard: Es kann sehr gut sein, dass ihr Recht habt, das bestreite ich ja gar nicht. Umso mehr ist es schade, dass so wenige Frauen Informatikerinnen werden wollen (ja ich weiß, immer wieder komme ich mit der gleichen Leier), denn an solche Dinge denken (viele) Männer nicht, wenn sie Software entwerfen. Nicht aus Bösartigkeit, sondern einfach weil ihnen weibliche Use Cases nicht in den Sinn kommen.

Aber die "Codes" für die sogenannten Exoten unter den Smilies sind nicht standardisiert, das heißt ob jetzt *foto* *click* oder *()($+* einen Fotoapparat beim Gegenüber erzeugt kann man nur mit Sicherheit sagen, wenn man weiß, welchen Chatclient er/sie einsetzt. Und daran, dass das nicht immer der Standard-ICQ oder MSN-Client ist, denken viele Frauen die ich kenne leider nicht ;-)

Wer weiß, vielleicht bräuchte es einen einheitlichen Emoticon-Standard, der über :), :D, ;), :( hinausgeht.
logo

Kein Spaß

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Dezember 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 4 
 5 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Metainformation

Suche

 

Status

Online seit 3648 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Apr, 16:17

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Social bookmarking

Add to Technorati Favorites

Blogs

Besucher


ChitChat
Datenschutz
Politik
Sicherheit
Technik
Weltpolitik
Wirtschaft
WWW
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren