14
Jan
2009

Jedem das Seine

Und jetzt bin ich ein ganz böser Nazi weil ich das als Überschrift gebrauchte? Mal ganz ehrlich, auch wenn das über dem Eingang des Konzentrationslagers Buchenwald stand, wer weiß das heute noch (ich wusste es nicht) und welche Verbindung soll dieser Satz zu den Ideologien des Nationalsozialismus besitzen? In der nicht-zynischen Verwendung des Satzes sehe ich ihn eher als Aufforderung zur Toleranz.

Es mutet wohl eher als übertriebene political correctness an, wenn Tschibo und Esso ihre Werbekampagnen aufgrund der Geschichte dieses Spruches stoppen mussten. Ich bin sicher, in Buchenwald stand auch irgendwo "Ausgang" und plädiere dafür, sämtliche Ausgangsschilder von allen öffentlichen Gebäuden zu entfernen.

Trackback URL:
http://keinspass.twoday.net/stories/5446325/modTrackback

thumbsucker - 14. Jan, 22:39

Bin unlängst über einen Artikel gestolpert in dem berichtet wurde, dass eine Modeboutique die Kleiderständer austauschen mußte, weil diese in ihrer Form an ein Hakenkreuz erinnerten und dies zu Kundenprotesten führte.

Vergangenheitsbewältigung der ganz eigenen Art... *sick*

bellerophon - 14. Jan, 23:36

Ich bin ja ein Fan von Vergangenheitsbewältigung aber bitte in anderer Form - hier wird in lächerlicher und unnötiger Weise an Floskeln und Nebensächlichkeiten herumgespielt.

Gleichzeitig regen sich sehr wenige Menschen nur darüber auf, dass jemand, der Asylwerber in "Lagern" internieren wollte, gerade zum Landesheiligen wird, weil er besoffen und zu schnell in ein Hindernis gefahren ist - oder dass der 3. Nationalratspräsident dieses Landes einen sehr lockeren Umgang mit der extrem rechten Szene pflegt.

Statt Lehren der Geschichte auf Gegenwärtiges zu übertragen übt man sich in lächerlichen Schuldritualen.
wvs - 14. Jan, 23:40

Es stellt sich die Frage ....

wem das peinliche, kleinlicher Herumgenöle an solchen 'Altlasten' nützt ....

Manchmal hat man den Eindruck, daß auch mit solcherlei Spitzfindigkeiten von den 'großen' Problemen, den wirklichen Problemen abgelenkt werden soll.

Es ist doch viel leichter Entrüstung/Betroffenheit zu heucheln als das wahre Elend zu sehen - ich denke da z.B. an Afrika, wo es genug schlimme Probleme zu lösen gäbe, von denen aber diese selbsternannten Geschichtserinnerer & 'Gutmenschen' nichts wissen wollen ....

Bei uns wird derzeit diskutiert die Universität "Westfälische Wilhelms-Universität" (WWU) umzubenennen weil der besagte Wilhelm ein (Zitat!) Judenhasser und Kriegstreiber gewesen sei:

Ein solcher Namensgeber passe nicht mehr in unsere Zeit ....

Das war vor vielen vielen Jahren, und ich bezweifle, daß mehr als 2-4% der Studenten überhaupt wissen, was es mit diesem Namensgeber auf sich hatte .... da könnte man anfangen Straßen und Plätze allerorten umzutaufen, dann wären wir schließlich völlig geschichtslos - aber möglicherweise ist ja gerade das die Absicht:

Das "Wahrheitsministerium" aus 1984 läßt grüßen ....

bellerophon - 15. Jan, 11:59

Ja, das Problem ist unter anderen Vorzeichen das gleiche wie mit der EU. Dort ist es leichter, Kleinigkeiten wie z.B. Konfektionsgrößen oder Produktbezeichnungen bis ins Detail zu reglementieren, als große europäische Projekte wie Energiesicherheit, Demokratisierung und Bürokratieabbau etc. in Angriff zu nehmen.

Und hier ist es leichter, politisch korrekt zu sein, indem man Begrifflichkeiten austauscht anstatt dass man tatsächliche Probleme angeht, wie z.B. rechte Gewalt, besagten Nationalratspräsidenten und immer umfangreichere Befugnisse der Exekutive.
logo

Kein Spaß

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Januar 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
23
25
26
28
29
30
31
 
 

Metainformation

Suche

 

Status

Online seit 3822 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Jul, 02:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Social bookmarking

Add to Technorati Favorites

Blogs

Besucher


ChitChat
Datenschutz
Politik
Sicherheit
Technik
Weltpolitik
Wirtschaft
WWW
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren