11
Apr
2009

Leckereien

Die wohlwollende Regierung Deutschlands will nicht, dass ihre Bevölkerung beunruhigenden Meinungen ausgesetzt wird. Und ist somit nach der Volksrepublik China die zweite Republik, die im Sinne des Volkes die investigative Journalismusseite Wikileaks ins Visier genommen hat. Wikileaks ist bekannt dafür, unbequeme Dokumente und Informationen zu verbreiten und Unbequemlichkeit ist ja das letzte was dem lieben Bürger in Zeiten der Unsicherheit zugemutet werden soll.

Deswegen hat die DeNIC die deutsche Wikileaks Domain gesperrt. In guten altem deutschen vorauseilenden Gehorsam, der in der Geschichte ja schon so viele positive Auswirkungen hatte. Vorangegangen war eine Hausdurchsuchung beim Sponsor der deutschen Domain. Auch das ist verständlich; nachdem sich die Bewohner der neuen deutschen Bundesländer viele Jahre fremd im neuen Staat gefühlt hatten, bietet nun zumindest das Vorgehen der Sicherheitskräfte immer authentischeres Zu-Hause Gefühl für den Ostalgiker.

Und sogenannte "mittelbare Links" auf irgendwas, das auch nur entfernt illegal sein könnte, sind in dem Land der Henker und Richter Denker und Dichter jetzt auch verboten. Dabei handelt es sich um die lange erwünschte Arrest-Wildcard - ist jemand unangenehm, lässt sich sicher eine Linkkette über ein paar Seitchen konstruieren, die der Person dann zur Last gelegt werden können. Kritisierst der Bürger den Innenminister, die Polizei, oder gar das Mordor des Rechtswesens (auch bekannt als BKA) und schon belegen einwandfrei nachweisbare mittelbare Links, dass der betreffende Bürger ein böser linksextremistischer, Kinderpornos konsumierender, Nazi-Gewalt-Stalkingperversling ist und deswegen vom normalen Teil der Gesellschaft isoliert gehört.

Aber wir werden der Regierung ja vertrauen, dass nur wirklich strafbare und kinderpornografische Seiten auf die absolut geheime Sperrliste gesetzt werden. Deswegen brauchen wir Seiten wie Wikileaks ja nicht. Oder?

Edit: Anscheinend hat die DeNIC doch nichts mit der Kündigung der Domain zu tun. Mal sehen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

Trackback URL:
http://keinspass.twoday.net/stories/5638499/modTrackback

Aurisa - 11. Apr, 17:22

Ach die wollen doch nur unser Bestes!
Unsere Freiheit beispielsweise...

bellerophon - 12. Apr, 19:44

...und später dann dafür noch unsere Wählerstimmen.
Aurisa - 12. Apr, 19:52

Und nicht zu vergessen natürlich auch unser Geld... für sich und für ihre Kumpanen in der Wirtschaft...
Wieviel Billonen hätten's denn gern...?
thumbsucker - 11. Apr, 21:06

Ich hab mir die Liste angesehen. Sieht so aus, als würde man prinzipiell alles sperren, was "young" im Titel hat. Das Wort "Teens" sollte man am besten gar nicht mehr erwähnen - in keinem Zusammenhang, am Ende finden wir uns mit unseren Blogs auch auf einer derartigen Liste wieder ^^ Sogar eine Website für den Vertrieb von medizinischem Gerät ist dabei. Vermutlich hat man sich an den gynäkologischen Instrumenten gestört ;-)
Die Sperre von Wikileaks ist ein Armutszeugnis für Deutschland, ein Armutszeugnis für die EU und ein guter Fingerzeig, in welche Richtung sich unsere "Demokratien" bewegen.

bellerophon - 12. Apr, 19:43

Ja, was ich in dem Zusammenhang besonders schlimm finde, ist dass zwar Seiten zensiert werden, jegliche Aussage darüber, welche Seiten zensiert werden, aber unterdrückt wird, mit dem KiPo-Argument. Gut, verständlich, dass man nicht will, dass sich die entsprechenden Seiten weiterverbreiten, nur wird es so trotzdem ganz einfach, "unangenehme" Seiten zu sperren, weil ja niemand darüber reden darf was gesperrt ist. Damit gibt es dann überhaupt keine Kontrollmöglichkeit mehr.

Und der vorauseilende Gehorsam von Organisationen wie DeNIC geht mir echt auf den S***!
wvs - 12. Apr, 23:18

Danke ....

für diese Zusammenfassung, sie spricht mir aus der Seele.

Ich habe in meinem Leben noch nie 'extrem' gewählt, meist 'mainstream', eine der sogenannten "Volksparteien":
Das ist jetzt vorbei - und ich hoffe, es kommt ein Fehler auf Seiten der Zensoren der dann auch die träge Masse 'Bevölkerung' aufschreckt ....

Meine Hoffnung ist aber auch - da es sich wieder einmal um Machenschaften jenseits des und gegen das Grundgesetz handelt - daß die sicher zu erwartende Klage den Initiatoren solcher Maßnahmen samt ihrer (vorauseilend gehorsamen) Helfershelfer deutliche Grenzen setzt.

Große Koalition, das ist nun endgültig klar, bedeutet nichts Gutes. Deswegen kommt es darauf an den CDU/SPD-Klüngel (Wählerstimmenmäßig) soweit zu dezimieren, daß sie nicht einmal mehr eine große Koalition hinbekommen ....

Mindestens einen Vorteil hat die ganze Angelegenheit:
Nun kann niemand mehr behaupten man brauche nichts zu befürchten wenn man nichts Böses getan habe - die Vorgänge um wikileaks beweisen das Gegenteil!

bellerophon - 14. Apr, 22:52

Ja, und wie du sagst: Wer Merkel wählt, wählt auch Schäuble und Von der Leier Leyen. Zwar scheint die Domain jetzt doch nicht von der DeNIC offline genommen geworden zu sein, aber dennoch ist ziemlich klar, dass der Regierung lieber wäre, solche Seiten würden nicht existieren.

An der prinzipiell geplanten Internetzensur ändert das auch nichts.
logo

Kein Spaß

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

April 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Metainformation

Suche

 

Status

Online seit 3876 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Jul, 02:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Social bookmarking

Add to Technorati Favorites

Blogs

Besucher


ChitChat
Datenschutz
Politik
Sicherheit
Technik
Weltpolitik
Wirtschaft
WWW
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren